Archiv der Kategorie 'TS'

Aktuelle Termine

Ab Juni:
Zivilisationskritisches Sommercamp in der Traumschule Riebau

Seid ihr bereit für wirkliche Alternativen zu einer menschenfeindlichen und überholten Zivilisation, die schon lange nicht mehr den Menschen dient?
weiter hier or in english

Programm:

Regelmäßig: Jeden 1. Sonntag
- 15 Uhr: Cafe
- 16 Uhr: gemeinsam Kochen und Neuigkeiten austauschen
- 18 Uhr: Essen für alle (Küfa)
- 19 Uhr: thematischer Input

überregionale Termine
Flyer März 2017
als PDF

August: Klimacamp und Ende Gelaende im rheinischen Dreckskohlerevier.

russian invitation

Who can help with a spanish version of the camp invitation?

Beginning in June:
Civilisation Critical Summercamp at Traumschule Riebau

english version
Flyer english

Привет,

Готов_а ли Ты к реальным альтернативам бесчеловечной и устаревшей цивилизации, которая уже давно не удовлетворяет потребности людей?

Мы хотим будущего дружественного к человеку, обмена знаниями, установления контактов, обучения новым навыкам, создания и тестирования альтернатив. Как мы можем жить лучше уже сейчас и в будущем без подчинения законам, разрушения окружающей среды и безумного потребительства?

Начиная с июня мы готовим *Летний лагерь критики цивилизации* и строим необходимую инфраструктуру. Это самоорганизованное и открытое пространство.

Место проведения мероприятия – свободное пространство Traumschule Riebau, бывшее военное здание пограничного контроля, а в настоящее время платформа для действий и самоорганизованное пространство для обмена знаниями и умениями в окружении зелени с четырьмя гектарами для садоводства. См.(англ.) ts.blogsport.de/english

full russian version

Landesinvestitionen in Rüstung, Diktaturen und fossile Unternehmen

„Sachsen-Anhalt soll künftig kein Geld mehr mit Investitionen verdienen, die in ökologisch und ethisch fragwürdige Deals in aller Welt fließen. Finanzminister André Schröder (CDU) will bis 2018 strengere Regeln für Geldanlagen des Landes einziehen.“ MZ, 12. April 2017

Wem kommen die rund 1,7 Milliarden Euro an Stiftungsgeldern und Pensionsrücklagen zu gute? Zusammenfassung der Antwort auf die Kleine Anfrage im Landtag (PDF, 20MB):

  • Nahezu alle öffentliche Stiftungen des Landes investieren über Fonds in Unternehmen, die alles andere als einem guten Zweck dienen – sondern das Klima, die Umwelt oder die Gesundheit von Menschen schädigen.
  • Sachsen-Anhalts „Silbersee“ in Brüchau gilt als eine der giftigsten Müllhalden Deutschlands, täglich sickern Arsen, Kadmium und Quecksilber in den Boden. Der Sondervermögen Altlastensanierung des Landes bezahlt nun mehr als 90 Prozent der Sanierung des Sees. Und gleichzeitig ist das Stiftungsvermögen des Altlastenfonds indirekt in Millionenhöhe in die Aktien von GDF Suez investiert. Auch aufgrund seiner vielen Skandale hat sich der Konzern inzwischen in Engie umbenannt.
  • 16,9 Millionen Euro fließen in Aktien oder Anleihen von Klimasündern, darunter der französische Ölkonzern Total, der spanische Stromkonzern Iberdrola, der italienische Mineralöl- und Energiekonzern Eni, der niederländisch-britische Ölkonzern Shell.
  • In Anleihen von Unrechtsstaaten wie Aserbaidschan, Kasachstan oder Bahrain fließen über Anleihen 16 Millionen Euro. Dabei kritisieren UN-Beobachter regelmäßig, dass in diesen Ländern Menschen gefoltert werden.
  • „Am Weltfriedenstag befanden sich über zehn Millionen Euro Landesvermögen in den Händen zweifelsfrei bekannter Waffenhersteller wie British Aerospace, die 94 Prozent ihres Umsatzes mit Waffen erzielen.
  • 2,3 Millionen Euro fließen in den Schweizer Konzern Glencore, der laut Menschenrechtsorganisationen mit seinen afrikanischen Bergwerken Flüsse verschmutzt und Menschenrechte missachten soll.

(mehr…)

Traumschule im Verbund Offene Werkstätten

Die Traumschule ist im Verbund Offene Werkstätten des Konzeptwerks Neue Ökonomie organisiert, damit die kaum genutzte Infrastruktur der Traumschule bessere Verwendung findet und mehr Menschen Lust haben, hier ihr Projekt zu realisieren. zur Idee Offener Werkstätten (PDF)

2016 veranstaltete das Degrowth-Netzwerk eine Sommerschule im Rheinland und wird auch 2017 wieder beim Klimacamp dabei sein. Die Degrowth-Webseite ging aus der letzten Sommerakademie hervor und lebt von aktiver Beteilung und ist offen für neue Inhalte, z.B. dein Projekt.

Neben der Abkehr von der Wachstumsgesellschaft geht es darum, selbst kreativ zu sein, anstatt zu konsumieren, zu reparieren anstatt Müll zu produzieren und Kontrolle über die Gestaltung der eigenen Zeit zu haben, um solidarische Wirtschaftsweisen zu entwickeln, sich politisch zu engagieren, oder einfach nur zu entspannen. Offene Werkstätten spielen dabei eine zentrale Rolle als Reallabore der Suffizienz.

Weiterlesen: Degrowth in Bewegung
Noch mehr Inspirationen vom letzten Kongress

Ausblick auf 2017








Während Garten und Umgebung im Winterschlaf versunken liegen, wird im Haus ein neues Heizungssystem geplant und Veranstaltungn vobereitet …

Was erwartet die Traumschule in diesem Jahr? Sie wartet auf mehr Menschen, die hier aktiv sein wollen.

Wir sind uns einig: hier soll in Zukunft wieder mehr passieren. Einige der gelisteten Projekte sind eingeschlafen und die Übersicht harrt einer Aktualisierung. Der Platz hat ’ne Menge ungenutztes Potential. Dafür wollen wir die TS bekannter machen und zu einer neuen Veranstaltungsserie einladen. Noch stehen die Termine nicht fest, aber hier vorab schon mal ein inhaltlicher Ausblick, damit ihr eure Vorfreude mit uns teilen könnt. Wenn du ein Thema spannend findest, schreib uns doch, damit wir Ideen austauschen können.

Das Gelände selbst hat auch im letzten Jahr einige Obstbäume dazugewonnen und der Permakulturgarten wird kontinuierlich gepflegt. Zwar ist Sandboden nicht sehr dankbar, aber mit Hilfe verschiedener Techniken wie Tiefbeet, Mulchen, Hügelbeet und anderen Auflockerungen wollen wir Vielfalt und Fruchtbarkeit erhöhen und Sukzessionszonen schaffen, um mittelfristig den Ertrag zu steigern. Dafür soll ein größerer Komposthaufen angelegt werden, der nebenher auch Warmwasser für die Kaserne spenden soll.

Noch immer liegt unser historisches Bahnhofsgebäude im Dornröschenschlaf und wartet darauf, wachgeküsst zu werden. Wird es dieses Jahr gelingen? Das wäre prima, denn auf der Ostseite haben sich schon einige Dachziegel gelöst und für eine Reparatur wird ein entschlossenes Team benötigt. Auch langfristig braucht es eine Gruppe, die für das Fachwerkhaus Verantwortung übernimmt. Ideen gibt es viele, aber wer setzt sie um? (mehr…)

Jetzt aber! – Baustellenwiederbelebung Anima Mundi

Zwischenbericht September: Etappenziel erreicht! Das AnimaMundi ist ein (physisch) geschlossener Raum geworden!

Nach mehr als einem Jahr (fast) Stillstand am Anima Mundi auf Grund von anstrengenden Auseinandersetztungen im und ums Projekt Traumschule geht es nun endlich weiter in den, hoffentlich, Endspurt.

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht – es geht voran!
Alleine Arbeiten ist doof. Seid herzlich eingeladen, ich freu mich, wenn ihr vorbei kommt, zeltet auf der Wiese, zusammen macht das Werken viel mehr Spass :) (mehr…)

Teileröffnung des Umsonstladens; Special invitation for Refugees

Die angekündigt Bauwoche im U-Laden hat jetzt etwas länger gedauert. Es gab eine Menge zu tun und bei dem guten Wetter boten sich Außenarbeiten an, wie eine umgestürzte Eiche von den Bahnschienen zu holen, Holz für die kommenden Winter zu machen, im Garten zu ernten und weiter aufzuräumen.

Aber jetzt wurde das erste Zimmer des U-Ladens eröffnet. (mehr…)

Aufräumarbeiten

Es gibt in der Traumschule jede Menge Material: Aktionsmaterial, Infomaterialien, jede Menge allgemein nützliche Gegenstände, Baumaterialien, einiges eher nutzloses und auch Müll.

Manche wollten hier schon unterschiedslos alles wegwerfen und entsorgen, inklusive Infomaterial und Aktionsmaterialen. Und die Geschichte und den eigentlichen Zweck der Traumschule am besten noch gleich mit.
(mehr…)

Draisinenbesuch

Anfang April hatten wir interessanten Besuch. Zwei Menschen mit mobilen Draisinen fragten uns, ob sie bei uns am Bahnhof „einsetzen“ können. Die Draisinen hatten sie auf einem Anhänger mitgebracht.
(mehr…)

Traumschule: Offener Raum

Infos zum Offenen Raum Traumschule: Projekte, Handbuch. Mehr zur Geschichte und Selbstreflektion dieses gegenkulturellen sozialen Experiments im Netzwerk Freiräume.