Archiv der Kategorie 'Katastrophen'

Weiter hohe Warnstufe

Alle Menschen, die von dort weg wollten, haben das geschafft und sind jetzt an anderen Orten wo sie willkommen sind.

Mindestens einer der verbliebenen “Besucher” der Alptraumschule hat ein so hohes Gewaltpotential, dass schwere Verletzungen zu seinen angewandten Methoden zählen.

Fazit: Wer dort hin will, sollte gewarnt und am besten nicht alleine sein.

Dieser Blog wird gesperrt sein, bis sich die Verhältnisse dort verändert haben.

Nachtrag:
Einer der betroffenen Menschen hatte bis jetzt ein Veto eingelegt. Der obige Text ist der Kompromis.

Fahrt hin aber seid gewarnt!

In einem langen Telefonat haben wir neue Informationen bekommen.

Das Abziehen der Sachen war als „Strafe“ gedacht. Es gab eine direkte Aktion dagegen, die aber nicht fortgesetzt wurde, da der betroffene Mensch die Situation nicht eskalieren lassen wollte. Die Person ist nur noch da, um einem anderen Menschen zu helfen. Dieser andere Mensch setzt ein Aktionsmobil instand und will auch so schnell wie möglich diesen Ort verlassen. Gegen die Arbeiten am Aktionsmobil wurden in diesem Monat bereits Drohungen ausgesprochen.
Die Drohung (gegen Person 1), den betreuten Hund totzuschlagen wurde erneuert.

Wir ändern die Überschrift in „Fahrt hin aber seid gewarnt!“.
Wir wollen Menschen nicht davon abhalten hier hin zu kommen. Vor allem die Betroffenen brauchen Unterstützung. Allerdings halten wir es für wichtig, das die Menschen Bescheid wissen, was dort abläuft um sich darauf vorzubereiten oder ihren Hund zuhause lassen oder mit mehreren zusammen dort hin fahren.

Warnung

Hallo Menschen.

Wir wurden angerufen. Der Psychokrieg geht in eine neue Runde.
Heute Morgen wurde entdeckt, das die Internetverbindung und die Telefonkarte eines Menschen entwendet wurden.
Es gab bereits zahlreich Sabotage an Funkverbindungen. Das jetzt geklaut wird ist lange nicht mehr dagewesen. Aber es sind wohl die gleichen Menschen, die in der Vergangenheit auch schon persönliche Sachen anderer zerstört haben.
Ansonsten gab es in den letzten Monaten wohl viele Übergriffe.Aber an einem Ort wo Täter bleiben dürfen bleibt das nicht aus.
Also liebe Menschen da draussen: Passt auf wenn ihr zur „Traumschule“ wollt.
Vom hören ist es eher eine Alptraumschule.

Lebensgefährliche Manipulation eines Sicherungskasten

Heute haben wir eine lebensgefährliche Manipulation eines Sicherungskasten beseitigt, durch die auf den Leitungen 400V Spannung anlagen und die FI-Sicherung außer Betrieb gesetzt wurde. Die Manipulation war zum wiederholten Male von alten Bekannten aus dem Kulturverein Riebau aka CastorTV vorgenommen worden. (mehr…)

Mediation sehr gut gelaufen!?

Sebastian, der Mediator, war begeistert von dem Ort an sich und unserer Offenheit ihm gegenüber.
Nachdem er sich vorgestellt hatte, waren auch unsere Zweifel bezüglich der Mediation zerstreut.
Teilgenommen haben 5 Besucher/Beobachter, vom KVR nur Eckart, und von uns 9 Menschen.
(mehr…)

Einladung an alle Einwohner und Unterstützer – Mediation in der Traumschule?

Am Montag erreichte uns praktisch aus dem nichts heraus eine Email von Sebastian. Er schreibt, er hätte, aus sich heraus, die Entscheidung getroffen, hier in der Traumschule am Sonntag eine Mediation durchzuführen. Er hat uns seinen Entschluß mitgeteilt, komplett mit Termin und straffem Programm.
Das Einladungsschreiben ist hier.

Weder kennen wir Sebastian, noch hat er vorher Kontakt mit uns gesucht. (mehr…)

KVR „Bauwoche“ – Das Wochenende im Rückblick

Am vergangen Wochenende gab es mal wieder verstärkte Aktivität seitens des KVR. Dieser hatte zur „Bauwoche“ vom 16.5. – 22.5. aufgerufen. Am Samstag waren dann mehrere Personen, darunter mehrere Kinder hier auf dem Gelände „aktiv“.

Das Resultat lässt sich sehen.

Trabbikaputt

Die Kinder fielen uns sehr früh auf, da sie mit einer Eisenstange ausgerüstet auf den abgestellten Trabbi einschlugen und dabei die Leuchten und die Scheiben der Türen zerstörten.

Angefeuert von den „Erwachsenen“ (mehr…)

Der Lack ist ab

Der Kulturverein Riebau e.V. enthob heute Axel Welkerling von seinem Vorstandsposten. (mehr…)

Mitnehmaktion Abgesagt. Freiraum nicht zu verschenken!

angedrohte Vernichtung von
Aktionsmaterial durch den
‚Kulturverein‘ Riebau

Einladungsplakat des 'Kulturverein' Riebau

Richtigstellung
Richtigstellung

Verschiedene Menschen von außerhalb haben uns auf die vom Kulturverein Riebau angekündigte „Mitnehm- und Entmüllungs-Aktion“ angesprochen, dass jedeR heute in die TS kommen und nach Belieben Gegenstände mitnehmen könne. Dem ist nicht so. Das Aktionsmaterial auf dem Gelände ist nicht zu verschenken. (mehr…)

Wir wollen keine Überwachung!

Soeben lief ein aufgeregter Eckart (Kulturverein Riebau e.V Personalunion CastorTV) über das Gelände und gab bekannt, dass angeblich verschiedene Räume aufgebrochen wurden und in den letzten Tagen zwei Kameras verschwunden sind. Er sprach ein Ultimatum aus, sollten die Kameras nicht in 60 Minuten wieder aufgetaucht sein, werde die Polizei gerufen.
Die Kameras wurden ungefragt und gegen den erklärten Willen der Menschen vor Ort eingesetzt, um den Eingangsbereich zu überwachen.

Neue Übergriffe jetzt mit fliegender Mini-Drohne?

Nachdem der Kulturverein Riebau bzw. Castor-TV (Personalunion) mehrmals, teilweise dauerhaft, uns Menschen an diesem Ort mittels Videoüberwachung gegen unseren Willen aufgezeichnet gat, stellte E.S. Seine neueste Errungenschaft vor: Eine ferngesteuerte Mini-Drohne. Das die auch eine Kamera an Bord hat ist für Castor-TV eine Frage der Ehre…

Videoüberwachung durch castor.tv

Videoüberwachung und Herrschaft

Zum frischen Wind des Kulturverein Riebau gehört es, Treppenhaus und Gelände videozuüberwachen.

Mehrmals wurden Kameras weggedreht, verhangen und schließlich entfernt. Dennoch kommt die Botschaft nicht an: Menschen wollen nicht gefilmt werden.

Vom letzten GÜZ-Camp wurde castor.tv verjagt, weil ohne Ankündigung in die Menge gefilmt wurde und Gespräche live im Internet zu hören waren.

Das Thema Datenschutz und dahinter stehende Bedürfnisse werden also konsequent ignoriert. Welchen politischen Nutzen hat also castor.tv, wenn dadurch Persönlichkeitsrechte verletzt und Aktivisti gefährdet werden?