Fahrt hin aber seid gewarnt!

In einem langen Telefonat haben wir neue Informationen bekommen.

Das Abziehen der Sachen war als „Strafe“ gedacht. Es gab eine direkte Aktion dagegen, die aber nicht fortgesetzt wurde, da der betroffene Mensch die Situation nicht eskalieren lassen wollte. Die Person ist nur noch da, um einem anderen Menschen zu helfen. Dieser andere Mensch setzt ein Aktionsmobil instand und will auch so schnell wie möglich diesen Ort verlassen. Gegen die Arbeiten am Aktionsmobil wurden in diesem Monat bereits Drohungen ausgesprochen.
Die Drohung (gegen Person 1), den betreuten Hund totzuschlagen wurde erneuert.

Wir ändern die Überschrift in „Fahrt hin aber seid gewarnt!“.
Wir wollen Menschen nicht davon abhalten hier hin zu kommen. Vor allem die Betroffenen brauchen Unterstützung. Allerdings halten wir es für wichtig, das die Menschen Bescheid wissen, was dort abläuft um sich darauf vorzubereiten oder ihren Hund zuhause lassen oder mit mehreren zusammen dort hin fahren.


0 Antworten auf „Fahrt hin aber seid gewarnt!“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


− vier = fünf