Leipzig: Bußgelder gegen #nolegida-Sitzblockade

+++ Lasst es Briefe hageln! +++

Anfang diesen Jahres gab Legida auf. Diesen Erfolg haben wir alle durch
unseren beharrlichen Protest erreicht! Auch die Stadt Leipzig schmückt
sich gern mit dem zivilgesellschaftlichen Engagement in Leipzig.
Trotzdem will sie jetzt 163 Menschen, die vor einem Jahr versuchten,
Legida mit einer Sitzblockade zu stoppen, mit drakonischen Bußgeldern
bestrafen. Insgesamt fordert sie über 50.000 Euro!

Menschen um die Kampagne Dazusetzen haben angefangen, Briefe an
Oberbürgermeister Jung zu schreiben. Denn noch bis zum 25.04. liegen die
Verfahren bei der Stadt und hat er die Möglichkeit, darauf Einfluss zu
nehmen. Damit der OB sieht, wie breit der Rückhalt der Blockierer_innen
ist, fordern wir Euch auf, ebenfalls Briefe an Ihn zu schreiben. Dafür
haben wir einen Vordruck formuliert, den Ihr gern benutzen könnt.

Lassen wir die von Repression Betroffenen nicht allein!
Wir hätten uns dazugesetzt!
#dazusetzen #nolegida #le0205

Briefvorlage als PDF


0 Antworten auf „Leipzig: Bußgelder gegen #nolegida-Sitzblockade“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


acht × sieben =