Traumschule im Verbund Offene Werkstätten

Die Traumschule ist im Verbund Offene Werkstätten des Konzeptwerks Neue Ökonomie organisiert, damit die kaum genutzte Infrastruktur der Traumschule bessere Verwendung findet und mehr Menschen Lust haben, hier ihr Projekt zu realisieren. zur Idee Offener Werkstätten (PDF)

2016 veranstaltete das Degrowth-Netzwerk eine Sommerschule im Rheinland und wird auch 2017 wieder beim Klimacamp dabei sein. Die Degrowth-Webseite ging aus der letzten Sommerakademie hervor und lebt von aktiver Beteilung und ist offen für neue Inhalte, z.B. dein Projekt.

Neben der Abkehr von der Wachstumsgesellschaft geht es darum, selbst kreativ zu sein, anstatt zu konsumieren, zu reparieren anstatt Müll zu produzieren und Kontrolle über die Gestaltung der eigenen Zeit zu haben, um solidarische Wirtschaftsweisen zu entwickeln, sich politisch zu engagieren, oder einfach nur zu entspannen. Offene Werkstätten spielen dabei eine zentrale Rolle als Reallabore der Suffizienz.

Weiterlesen: Degrowth in Bewegung
Noch mehr Inspirationen vom letzten Kongress


0 Antworten auf „Traumschule im Verbund Offene Werkstätten“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


+ fünf = zehn