Jetzt aber! – Baustellenwiederbelebung Anima Mundi

Zwischenbericht September: Etappenziel erreicht! Das AnimaMundi ist ein (physisch) geschlossener Raum geworden!

Nach mehr als einem Jahr (fast) Stillstand am Anima Mundi auf Grund von anstrengenden Auseinandersetztungen im und ums Projekt Traumschule geht es nun endlich weiter in den, hoffentlich, Endspurt.

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht – es geht voran!
Alleine Arbeiten ist doof. Seid herzlich eingeladen, ich freu mich, wenn ihr vorbei kommt, zeltet auf der Wiese, zusammen macht das Werken viel mehr Spass :)

Gutes Werkzeug – halbe Arbeit!
Momentan werden Werkzeug , Baustelle und Materiallager sortiert und aufgeräumt.

reduce, reuse, recycle
Das Anima Mundi soll zum Erforschen und Testen von Anpassungen an das nördliche Klima dienen. Die Pläne wurden downgesized, um sich auf die Teile zu konzentrieren, die es noch braucht, um das entsprechende Thermalkonzept zum laufen zu bringen. Das heißt, dass einige Systeme vorerst nicht installiert werden, dazu gehören das Ab/wassersystem und die Warmwasserbereitung über Solar. Die eingesparte Komplexität wird zu einer zügigeren Fertigstellung beitragen. Brauchwasser und Solarstrom für die Baustelle wird bereits geerntet.

Überblick was noch ansteht:
Erde ausheben, Innendecke vervollständigen, Strohballenwand verputzen, Fassade fertig verputzen und wetterfest machen, Gewächshaus/Glasfront inkl. Vordach bauen, Glasschaumschotter einbringen und Holzfussboden drüber konstruieren, zweite Glasfront im Inneren bauen, + einhundertmillionenmillarden Kleinigkeiten :)

Ab jetzt werd ich regelmässig den Blog updaten und Euch über Fortschritte informieren.

kostenloser Counter

Weblog counter