Archiv für Juni 2016

Rettet Salzwedels Stadtwald

Update 1. Februar 2016:Trotz Petition und monatelangen Streitereien im Stadtrat bleibt Salzwedels Bürgermeisterin Blümel hart.

Der Salzwedeler Stadtwald Bürgerholz wird an die nordrhein-westfälische Gesellschaft verkauft, die bereits die Buchhorst erworben hat. Das hat der Stadtrat am Mittwochabend nicht-öffentlich entschieden. Das Gremium habe sich mehrheitlich für das wirtschaftlichste Angebot unter Betrachtung sämtlicher Umstände ausgesprochen, erklärte Öffentlichkeitsmitarbeiter Andreas Köhler am Mittwochabend nach der Sitzung. Der Kaufpreis beträgt zwei Millionen Euro.
Außerdem erhielt die Gesellschaft den Zuschlag für den Forstbetriebshof, der nochmal 100 000 Euro in die Stadtkasse spült. Flächen am Grünen Band sollen zudem an ein Unternehmen des Landes Sachsen-Anhalt veräußert werden. Der Kaufpreis hierfür beträgt 484 600 Euro, teilte Andreas Köhler mit.(volksstimme)

Update November 2016: Das Land Sachsen-Anhalt will den Stadtforst kaufen, um ihn zu erhalten:

Das Kabinett habe am Dienstag eine entsprechende Vorlage von Umweltministerin Claudia Dalbert (Grüne) gebilligt, schreibt das Blatt. Es geht um 378 Hektar aus einem Gesamtpaket von 1400 Hektar. Die Stadt Salzwedel will ihren Stadtwald aus Finanznot verkaufen, die Landesregierung will ihn schützen. Umweltschützer befürchten, dass ein privater Käufer den Wald zu Jagdzwecken umgestalten könnte, was etwa zu viel zu großen Wildschweinbeständen führen könnte. „Das ist einer der wenigen Feuchtwälder, die wir haben“, sagte Dalbert der „Mitteldeutschen Zeitung“. Der Ankauf soll Sachsen-Anhalt helfen, ein selbstgestecktes Ziel zur Artenvielfalt zu erreichen. Zehn Prozent des Landeswaldes sollen Urwald werden, also forstlich nicht genutzt werden. „Mit der Fläche in Salzwedel würden wir dieses Ziel erreichen“, sagte die Ministerin.

Update Juli 2016: Es gibt mitlerweile mehrere Initiativen zum Erhalt des Bürgerholzes. Neben der Online-Petition, die in nicht einmal 5 Tagen über 30.000 Unterschriften bekommen hat (hier gehts lang), haben wir einen Blog zum Thema entdeckt (hier) und es gibt die Absicht, ein Bürgerbegehren zu starten. Das haben wir in der letzten Stadtratssitzung von einer Salzwedeler Bürgerin erfahren. Auch wir bleiben an dem Thema dran und werden weiter berichten. (mehr…)

Jetzt aber! – Baustellenwiederbelebung Anima Mundi

Zwischenbericht September: Etappenziel erreicht! Das AnimaMundi ist ein (physisch) geschlossener Raum geworden!

Nach mehr als einem Jahr (fast) Stillstand am Anima Mundi auf Grund von anstrengenden Auseinandersetztungen im und ums Projekt Traumschule geht es nun endlich weiter in den, hoffentlich, Endspurt.

Keine Atempause, Geschichte wird gemacht – es geht voran!
Alleine Arbeiten ist doof. Seid herzlich eingeladen, ich freu mich, wenn ihr vorbei kommt, zeltet auf der Wiese, zusammen macht das Werken viel mehr Spass :) (mehr…)

Am Sonntag ist wieder Friedenscafe!

Nach der Pause wegen den vielfältigen Angeboten im Wendland wollen wir jetzt ein bisschen Fahrt zulegen. Es haben sich neue Menschen angekündigt und mit neuem Schwung schaffen wir es Programm in mehreren Workshops zu erleben. Das kann ein gemaltes Banner sein, eine Infotafel, theoretische Auseinandersetzungen. Ganz wie wir uns das wünschen und wollen. Außerdem wird es einen Infoblock zum War starts here Camp geben, das dieses Jahr wieder stattfindet.
Ich fände es toll, wenn ihr alle spätestens um 3 Uhr hier seid, damit wir zusammen loslegen können.
Eine Idee ist, das sich die Arbeitsgruppen die Zeit nehmen, die sie brauchen und die, die fertig sind, schon mal mit dem Essen kochen anfangen. Bzw. mit dem pflücken. Für die KüFa ist geplant, ganz viel Salat aus dem Garten zu ernten. Veganese wird schon am Start sein. Der Rest ist noch offen und ihr könnt gerne vegane Lebensmittel mitbringen.
Nach dem Essen werden wir uns die Ergebnisse der Arbeitsgruppen zusammen anschauen.
Falls ihr Lust und Zeit habt besteht die Möglichkeit einen Film zu schauen (Laptop auf jeden Fall, Beamer muß organisiert werden)

Friedenscafe in der Traumschule.
Jeden 2. Sonntag im Monat.
15h.
Mit veganer KüfA (selbstorganisiertes leckeres Essen)